Gelebte Regionalität

Seit mehr als 25 Jahren sind wir von SONNENTOR mit unserem Geschäftsmodell erfolgreich.

Die Erfolgsgrundlage der lachenden Sonne ist das Bekenntnis zum nachhaltigen Wirtschaften. Leben und leben lassen, Kreislaufdenken und Wertschätzung sind die Basis unseres täglichen Handelns. Und was im Waldviertel funktioniert, das funktioniert auch anderswo. Wir teilen diese Philosophie heute mit Menschen auf der ganzen Welt und stärken so jeweils die regionale Wertschöpfung vor Ort.

Österreich - Alles Gute beginnt mit einer Idee

Die Idee Johannes Gutmanns den Bauer wieder "Bauer" sein zu lassen und auch kleinstrukturierten Landwirtschaften ein gutes Auskommen zu ermöglichen, ist seit einem Viertel Jahrhundert Realität. Eine Idee, die inzwischen weit über das Waldviertel hinaus ihre Fans gefunden hat.

Tschechien - Die lachende Sonne in Südmähren

Im benachbarten Südmähren war SONNENTOR der erste Betrieb im noch jungen EU-Mitgliedsland, der sich freiwillig nach den EU-Bio-Richtlinien kontrollieren ließ.

Deutschland - Von gelben Ringelblumen und wertvollen Partnerschaften

Neben der Eröffnung des ersten SONNENTOR Geschäftes im Franchise-System in München ist uns ein weiterer nachhaltiger Schritt gelungen.

Albanien - Tradition trifft Begeisterung

Die Anbaugebiete in Albanien bieten ein Umfeld mit traditionell klein strukturierter Landwirtschaft, je Betrieb werden im Schnitt nur zwei Hektar bewirtschaftet.

Rumänien - Wertschöpfung für die Zukunft

Auch in Rumänien steht die Marke SONNENTOR für Transparenz und Wertschöpfung für die Zukunft.

Tansania - Buntes Land der duftenden Gewürze

Tansania, das Land des Kilimanjaro und der sagenumwobenen Insel Sansibar, ist auch das Land der Gewürze.

Nicaragua - Land des duftenden Kaffees

Arbeitsplätze zu schaffen gilt im Land der tausend Vulkane als besonders wichtig.

Neuseeland – Das Land der Maori und Manukabäume

Der Manuka-Honig von SONNENTOR stammt von den Bienenvölkern unseres Partners Bernhard Schneider aus einem Naturschutzgebiet in Neuseeland. Gemeinsam mit dem gebürtigen Zwettler schützen und bauen wir hier wertvollen Manuka-Baumbestand auf, die die Bienenvölker mit dem Nektar versorgen.

China - Die Wiege der asiatischen Teekultur

Reise zu den Wurzeln der Camellia sinensis

Kosovo - Neue Wege für die Menschen

Im Kosovo leben 2 Millionen Einwohner, von denen rund 350 000 im Ausland arbeiten. 60 % der im Land lebenden Menschen sind arbeitslos, viele Existenzen sind von der Landwirtschaft abhängig, Industrie ist kaum vorhanden.