Linkes Untermenü

Home > SONNENTOR Erlebnis > SONNENTOR Frei-Hof > SONNENTOR Frei-Hof

 

SONNENTOR Frei-Hof

Das Leben ist ein Bauernhof!

Führungen ab Juli 2016

Eröffnung am 15. August 2016


Wirtschaften im Kreislauf der Natur. Ohne Tricks, ganz in Bio und ohne Zuschüsse.

Im Waldviertel ist das Zeichen eines freien und unabhängigen Bauern seit jeher das, mit 24 Strahlen gekennzeichnete, Sonnentor. Darauf basiert nicht nur der Firmenname von SONNENTOR, sondern es ist auch das Fundament der Vision von Johannes Gutmann. Wir wollen in der heutigen Zeit zeigen, dass auch unabhängig von landwirtschaftlichen Förderungen und frei von chemischen Hilfsmitteln ein Bauernhof so geführt werden kann, dass man gut davon leben kann. 2016 wird diese Idee eines wirtschaftlich unabhängigen Bauernhofs am SONNENTOR Frei-Hof umgesetzt.

________________________________________________________

Frei-Hof Führungen ab Juli 2016:

Du willst mehr über nachhaltiges Wirtschaften und Permakultur erfahren? Wir teilen unser Wissen gerne mit dir.

Informationen zu Individualführungen findest du >>HIER
Informationen zu Spezialführungen findest du >>HIER

Buchungen und Informationen unter: +43 (0)2875/7256-100 oder

________________________________________________________

Alles neu macht der Mai?

Neuer Traktor, neues Glashaus, neue Bauernstube? Nicht ganz, denn wir möchten keinen modernen Schaubauernhof auf die grüne Wiese stellen. Vielmehr wird ein bereits bestehender Hof von den Bauern Thomas, Sigrid und Andi adaptiert und mit neuem Leben befüllt.

Es muss nicht alles perfekt sein, es gibt jede Menge Freiraum für Ecken und Kanten – genau das macht den Frei-Hof so sympathisch. Und was nicht passt, wird passend gemacht. Reparieren statt Neukaufen, Umwidmen statt Wegwerfen, Teilen statt Horten – das ist die ganzheitliche Devise hinter dem Konzept. Nur in einem Punkt sind wir konsequent – der Frei-Hof wird zu 100% auf biologische Landwirtschaft umgestellt, das ist klar. Unter der Prämisse eines natürlichen Kreislaufs werden in permakultureller Bewirtschaftung Kräuter, Blüten, Obst- und Gemüsesorten kultiviert. Auch Bienen und Kleintiere werden einen artgerechten Lebensraum am Frei-Hof finden.

 

Permakultur – Revolution getarnt als Gärtnern

Wir alle sehnen uns nach Beständigkeit, wahren Werten und nach unseren Wurzeln. Es lohnt sich, einen Blick auf alteTraditionen zu werfen, die in den letzten Jahrzehnten verloren gegangen sind. Früher war alles besser? Nicht unbedingt, aber warum vereinen wir nicht das Beste aus alten Traditionen mit modernem Wissen? Dass das möglich ist, möchten wir am Beispiel des Frei-Hofs zeigen.

Genau hier setzt Permakultur an. Der Begriff kommt von dem englischen „permanent agriculture“ und bedeutet direkt übersetzt dauerhafte Kultur. Ziel ist es, mit energieeffektiver und achtsamer Gestaltung zukunftsfähige Landwirtschaft zu schaffen. Permakultur kann jeder leben, denn sie beginnt bei uns selbst, in unserem eigenen Garten. Sie verwandelt selbst den geradlinigsten Englischen Garten wieder in ein kleines, robustes und produktives Ökosystem. Man muss der Natur nur ihren Lauf lassen – sie holt sich zurück was sie braucht. Mit Permakultur können Mensch, Tiere und Pflanzen im Einklang mit der Natur leben, und voneinander profitieren.

Wir versorgen uns selbst – für Geist, Seele und Körper

Die Prämisse des Teilens ist ein starker Anker der permakulturellen Landwirtschaft – denn geteilte Freude ist vielfache Freude. In diesem Sinne möchten wir unser erworbenes Wissen unseren Besuchern bei regelmäßigen Führungen und Seminaren weitergeben. Eine Bereicherung für Geist und Seele. Und auch das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz. Die SONNENTOR Betriebsküche und das Bio-Gasthaus Leibspeis‘ werden zumindest teilweise mit selbst angebautem Obst und Gemüse versorgt.

 

 

 

Haben wir dein Interesse geweckt?

Dann schenk' uns dein "Gefällt mir" auch auf Facebook und bleibe informiert über Permakultur, Gemeinwohlwirtschaft, Tipps und Tricks aus dem Garten.